Hebammengremium gestern und heute

Artikel_HebammengremiumSusanne Schiesser diplomierte am 4. April 1970.
Sie lässt uns teilhaben an ihrer subjektiven Wahrnehmung auf mehr
als vier Jahrzehnte Hebammengremium aus oberösterreichischer Perspektive.

Ausgebildet in der prä-ultrabeschallten Zeit, noch vor dem Mutter-Kind-Pass, komme ich mir
schon fast wie ein Hebammen-„Dinosaurier“ vor. Mit der Brosche, die damals den diplomierten Hebammen
überreicht wurde und die sie im Dienst trugen, wurde der erste sichtbare Kontakt zur Standesvertretung hergestellt.
Auf der Brosche war ein von Hebammenhänden gehaltenes Kind zu sehen, und rund herum war „Gremium der
Hebammen Oberösterreich“ zu lesen.

Weiterlesen: Hebammenzeitung 2/2014

Benachrichtige mich zu:
Photo and Image Files
 
 
 
Audio and Video Files
 
 
 
Other File Types
 
 
 

Sortiert nach:   Neueste | Älteste
Dorothea Rüb
4 Jahre 8 Monate her
Wie schön, dass Susi´s Artikel aus der Hebammenzeitung auch an diesem Ort zu finden ist. Liebe Töchter, Enkel, Schwiegersöhne, liebe Familie und liebe Freunde und Freundinnen: ich wünsche euch ein langes Getragensein in dem unvergleichlichen Humor, der Buntheit, Liebe, Weisheit, Verbundenheit, Fürsorglichkeit, die Susi in die Welt getragen hat und die jetzt von vielen Menschen zu euch zurückkommt. Ich sitze gerade an der nächsten Ausgabe der Hebammenzeitung. Ein Hebammenportrait – von einem Hebammen-„Dinosaurier“, wie sie sich bezeichnet hat, den wir alle sehr vermissen – soll in Bälde in unserer Zeitung zu finden sein. Damit wir sie festhalten, aber auch loslassen… Weiterlesen »
wpDiscuz